3 Gründe, warum das Comeback von General Electric real ist

Nachdem der legendäre Jack Welch als CEO von GEBEN (NYSE: GEBEN ) im Jahr 2001 war die Aktie meist ein Nachzügler. Sein Nachfolger Jeff Immelt hatte keine gute strategische Vision für das Unternehmen. Infolgedessen stieg die GE-Aktie im Sommer 2020 von 55 USD auf 6 USD.

GE-Logo auf einem FlugzeugtriebwerkQuelle: Sergey Kohl / Shutterstock.com

Aber in letzter Zeit waren die Dinge im Bull-Modus. Jetzt liegt die GE-Aktie bei 13 US-Dollar und die Marktkapitalisierung beträgt 116 Milliarden US-Dollar.

Ist das also ein Zeichen dafür, dass das Unternehmen wieder auf Kurs ist? Oder sollten Anleger vorsichtig sein?





Nun, zum größten Teil denke ich, dass der Bullenkoffer im Moment ziemlich gut aussieht. Und werfen wir einen Blick auf drei Gründe dafür:

Führung

GE-CEO Larry Culp ist eine bewährte Führungspersönlichkeit. Als er führte Danaher (NYSE: DHR ) von 2000 bis 2014 baute er einen Hochleistungskonzern auf. Während seiner Amtszeit verzeichnete der Aktienkurs einen beeindruckenden 5-fachen Anstieg.



Was seine Zeit bei GE betrifft, so hat Culp sicherlich tiefgreifende Kostensenkungen vollzogen und verschiedene Divisionen entladen. Ja, es ist der typische Teil eines jeden Turnaround-Playbooks.

Aber Culp ist tatsächlich darüber hinaus gegangen. Denken Sie daran, dass er ein Experte für Lean-Management-Ansätze ist, deren Wurzeln bis ins Jahr zurückreichen Toyotas (NYSE: TM ) Anfangszeit. Im Fokus steht die kontinuierliche Verbesserung.

Culp ist auch dafür bekannt, häufig Unternehmensbereiche zu besuchen, um für seinen Ansatz zu werben. So werden die Lean-Prinzipien Teil der DNA des Unternehmens. Zugegeben, dieser Prozess braucht Zeit, doch die Vorteile können erheblich sein, etwa in Bezug auf Produktivitäts- und Qualitätssteigerungen.



Noch etwas zu Culp zu beachten: Als das neuartige Coronavirus auftrat, verlor er sein Gehalt und seinen Barbonus. Stattdessen nahm er eine Eigenkapitalentschädigung. Kein Zweifel, es war ein guter Schachzug (der Wert ist mehr als 100 Millionen Dollar) . Es ist jedoch ermutigend, dass Culp von GE-Aktien stark gefördert wird.

welche macy's Stores schließen 2018

Umstrukturierung

Das Finanzgeschäft ist seit Jahrzehnten ein wesentlicher Bestandteil von GE. Aber es war auch problematisch, was die regulatorischen Beschränkungen und die Verschuldung betrifft.

Um dies zu bewältigen, kündigte Culp eine große Transaktion mit AerCap (NYSE: LUFT ), die die Verbindlichkeiten aus dem Finanzbereich von 80 Milliarden US-Dollar auf 45 Milliarden US-Dollar reduzieren wird. In den nächsten Jahren wird es dann das Ziel sein, die Schuldenlast auf 30 Milliarden US-Dollar zu erhöhen.

Dies bedeutet nicht nur ein geringeres Gesamtrisiko für das Unternehmen – was kritisch ist –, sondern ermöglicht auch, dass GE-Aktien eher ein reines Spiel für die Nicht-Finanzunternehmen sind.

Wachstumsspiele

Mit dem Verblassen des Coronavirus aufgrund der Impfstoffe von Unternehmen wie Pfizer (NYSE: PFE ), Modern (NASDAQ: MRNA ) und Johnson & Johnson (NYSE: JNJ ) sehen die Aussichten für die Industriegeschäfte von GE gut aus.

Schließlich scheint es eine gute Wette zu sein, dass sich das Geschäft mit Flugzeugtriebwerken erholt. Die Branche hat eine beträchtliche Preissetzungsmacht, da es nur eine Handvoll Wettbewerber wie z Raytheon-Technologien (NYSE: RTX ) Pratt & Whitney und Rolls-Royce.

Als nächstes sollte GE durch die Politik der Biden-Regierung, die sich auf Energiealternativen und Infrastruktur konzentriert, einen Schub erhalten. Das Unternehmen hat eine beträchtliche Präsenz in Bereichen wie Turbinen.

Und schließlich verfügt GE über ein florierendes Healthcare-Geschäft, das führende Positionen bei MRTs, Ultraschallsystemen und CT-Scans einnimmt. Andererseits investiert das Unternehmen trotz der Kostensenkung in neue Innovationen. Laut Culp im jüngsten Gewinnaufruf: Healthcare hat mehr als 40 neue Produkte auf den Markt gebracht einschließlich der virtuellen Wandpflegelösung, die einen vollständigen Überblick über den Patientenstatus in einem Pflegebereich, Krankenhaus oder System bietet. Und wir gaben bekannt, dass wir Prismatic Sensors mit Photonenzähltechnologie erworben haben, ein großer Fortschritt in der Qualität von Grenzbildern, die mit einem CT aufgenommen werden können.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung hatte Tom Taulli (weder direkt noch indirekt) Positionen in einem der in diesem Artikel erwähnten Wertpapiere.

Aktien, die in die Höhe schnellen werden

Tom Taulli (@ttaulli) ist Autor verschiedener Bücher über Investitionen und Technologie, darunter Grundlagen der künstlichen Intelligenz, High-Profit-IPO-Strategien und Alles über Leerverkäufe. Er ist auch der Gründer vonWebIPO, die in den 1990er Jahren eine der ersten Plattformen für öffentliche Angebote war.