3 Gründe, warum die Pfizer-Aktie einen Versuch wert ist

Pfizer (NYSE: PFE ) ist ein Kauf zu aktuellen Preisen. Insbesondere bietet die PFE-Aktie mit rund 35 US-Dollar pro Aktie den Anlegern einen fairen Preis, solide Dividenden und Wachstumschancen.

Pfizer (PFE)-Logo auf dem Pfizer-Gebäude. Pfizer ist ein US-amerikanischer Pharmakonzern.Quelle: Manuel Esteban / Shutterstock.com

Hier ist ein genauerer Blick darauf, warum das riesige Pharmaunternehmen heute auf Ihrem Radar gehört.

Pfizer ist in Bewegung

Pfizer hat die Ressourcen – es ist ein riesiges Unternehmen – und die Erfolgsbilanz, um Shareholder Value zu schaffen. Das Unternehmen verfügt über einen hervorragenden Verkaufsprozess und besitzt die Teile, die erforderlich sind, um noch mehr bahnbrechende zukünftige Produkte zu entwickeln.





Das Management hat in den letzten zehn Jahren ein solides fundamentales Wachstum erzielt und kürzlich Strategiepläne für den zukünftigen Shareholder Value angeboten.

wann ist frühling 2018 in den usa

Zwei wichtige Entwicklungen prägen die Geschichte von Pfizer. Zuerst, Der Covid-19-Impfstoff von Pfizer erhielt die Zulassung der Food and Drug Administration (FDA). Entwickelt in Zusammenarbeit mit deutschem Unternehmen BioNTech (NASDAQ: BNTX ) bringt die Zulassung PFE dazu, im Jahr 2020 fast 50 Millionen Impfstoffdosen und im nächsten Jahr vielleicht 1,5 Milliarden Dosen zu verteilen.



Natürlich ist Pfizer nicht das einzige Spiel im Covid-19-Raum. Die Impfstoffnachrichten allein werden jedoch die Umsätze in den Jahren 2020 und 2021 als Ergänzung zu den anderen laufenden Pipeline-Aktivitäten steigern.

Filme, die im Januar 2018 erschienen sind

Die zweite große Entwicklung ist, dass Pfizer hat die Ausgliederung von Upjohn . abgeschlossen . Der Nettoeffekt besteht darin, dass Pfizer ältere Produkte mit niedrigeren Margen veräußert hat. Diese Maßnahme ebnete den Weg für künftig margenstärkere Produkte.

Übersetzung: Gute Nachrichten für geduldige Pfizer-Investoren und Pfizer-Aktien.



PFE-Aktie ist zu fairen Preisen

Meine Anlagephilosophie ist, dass Sie langsam und stetig reich werden. Zahlen Sie zu viel für jede Aktie und Anleger riskieren Jahre der Enttäuschung. Die Idee ist, einen angemessenen Preis für ein wachsendes Unternehmen zu zahlen, und im Laufe der Zeit passieren gute Dinge.

(Randbemerkung: Im Zeitverlauf bedeutet ein angemessener Anlagehorizont von Wochen, Monaten oder Jahren).

Eine Möglichkeit, um zu entscheiden, ob Aktien günstig oder teuer sind, besteht darin, das Kurs-Gewinn-Verhältnis des Unternehmens mit seiner eigenen Geschichte zu vergleichen. Die Pfizer-Aktie lag letzte Woche bei rund 35 US-Dollar. Was sind diese Aktien wert? Mit einem durchschnittlichen KGV von 14X und einem geschätzten Gewinn für 2020 zwischen 2,85 und 3,05 US-Dollar sind die Pfizer-Aktien wahrscheinlich 40 bis 43 US-Dollar wert.


Zum Vergrößern anklicken Quelle: Investorplace.com; Anmerkungen von Doug Morse

Darüber hinaus ist ein 12-18-Monats-Preisziel von 40 USD+ nicht unvernünftig, da Pfizer diese Preisniveaus in den letzten 3 Jahren mit noch geringeren Einnahmen erreicht hat.

Eine solide Dividende, während Sie halten

Ein weiterer Grund, warum Pfizer einen Versuch wert ist, ist die gut gedeckte Dividende. Was verstehen wir unter gut abgedeckt? Pfizer zahlt den Aktionären in der Regel 60-70 % des Gewinns als Dividende aus. Damit bleiben die anderen 25 bis 30 % übrig, die für das Wachstum und die Entwicklung des Unternehmens verwendet werden.

Laut Pfizer zahlte das Unternehmen allein im vergangenen Jahr im Jahr 2020 8,4 Milliarden US-Dollar an Bardividenden an die Aktionäre.

Für den einzelnen Anleger ist der Kauf von Aktien für 35 US-Dollar und das Verdienen von 4,39 % pro Jahr in Bardividenden eine großartige Möglichkeit, ein stabiles Einkommen zu erzielen. Darüber hinaus können Anleger erwarten, dass diese Dividende um 3 bis 5 % pro Jahr steigt, wenn die Vergangenheit weitergeht.

Xbox Live-Spiele mit Gold September 2018

Geben Sie Ihrer Rendite einen Schuss in den Arm

Optionsorientierte Anleger könnten erwägen, gedeckte Calls zu verkaufen, um die Rendite dieses vorhersehbaren Unternehmens zu steigern (in diesem Fall bedeutet gedeckt, dass wir die Aktien bereits besitzen). Nehmen wir an, wir glauben, dass Pfizer 40 US-Dollar pro Aktie wert ist. Wenn wir 100 Aktien zu 35 US-Dollar pro Aktie kaufen würden, könnten wir bei den jüngsten Kursnotierungen einen Call vom Januar 2023 für 40 US-Dollar für 2,57 US-Dollar verkaufen.

Die Rechnung pro Kontrakt würde so aussehen: Wir hätten einen Baraufwand von 3.500 USD pro Kontrakt, um 100 Aktien zu kaufen. Wir könnten einen gedeckten Anruf verkaufen und 257 $ einbringen. Die Nettoausgaben würden 3.243 US-Dollar betragen.

Bei Vertragsablauf im Januar 2023 gibt es nur zwei Ergebnisse. Erstens ist der Kurs der PFE-Aktie über 40 US-Dollar, Ihre Anteile werden abgebucht und Sie erhalten 4.000 US-Dollar. Ihr Gewinn aus dem ausgegebenen Geld beträgt 757 USD. Das ist eine annualisierte Kapitalrendite von 28%.

Ist der Aktienkurs unten 40 USD am Ablaufdatum, Sie behalten einfach die Prämie von 257 USD. Dies entspricht einer Dividende von 2,57 USD pro Aktie.

Denken Sie daran, dass Sie während der Laufzeit des Optionsvertrags immer noch die Aktien besitzen und Dividenden verdienen. Extra-Tüpfelchen auf dem i.

ist hertz aktie ein guter kauf

Ihr Take-Away

Pfizer ist ein stabiles Unternehmen mit einer Geschichte wachsender Gewinne und stetiger Dividenden. Das Unternehmen hat mehrere Wachstumsinitiativen im Gange und die Aktien sind fair bewertet. Geduldige Anleger, die eine Dividende wünschen, sollten einen Blick darauf werfen, und optionenorientierte Anleger können die Renditen durch den Verkauf von gedeckten Calls steigern.

Zum Zeitpunkt dieses Schreibens hatte Doug Morse (weder direkt noch indirekt) Positionen in den in diesem Artikel erwähnten Wertpapieren.